1

In Russland ist die diesjährige Ernteschätzung für Getreide jetzt auf 80 Mio. t erhöht worden. Diese vom nationalen Statistikkomitee veröffentlichte Zahl hat der stellvertretende Ministerpräsident und Landwirtschaftsminister Alexej Gordejew bestätigt. Die ursprüngliche nationale Prognose hatte 70 bis 75 Mio. t gelautet gegenüber 65,5 Mio. t im vergangenen Jahr. Wie Gordejew am Donnerstag vor Journalisten in Moskau erläuterte, wurden bis dahin landesweit 79 Mio. t Getreide im Gewicht vor Trocknung und Reinigung geborgen; mit weiteren 9 Mio. t wird gerechnet. Laut dem Vizepremier haben die russischen Agrarbetriebe vor, den Anbau von Wintergetreide zur Ernte 2002 um mehr als 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf etwa 16 Mio. ha auszudehnen. (pom)
stats