1

Die Bauern im europäischen Teil von Russland freuen sich über die reibungslose Getreideernte mit guten Erträgen, schreibt der österreichische Agrarinformationsdienst AIZ, Wien. Der zügige Fortgang der Ernte sei möglich, weil wirksame Kreditkonzepte umgesetzt wurden und Vorräte an Ersatzteilen sowie Treib- und Schmierstoff geschaffen worden seien, zitiert AIZ die Nachrichtenagentur Itar-Tass. Zum ersten Mal seien auf den Feldern des Gebiets Uljanowsk drei mobile Trupps von auf Leasing-Grundlage erworbenen Don-Mähdreschern eingesetzt worden. Sie unterstützen die Genossenschaften, die selber nicht über ausreichende Landtechnik verfügten. Der durchschnittliche Hektarertrag liege in den Landkreisen Sarajewo, Miloslawski und Nowoderewenski bei 50 dt. Den Getreidebauern in Rjasan kam Deutschland mit Landtechnik zur Hilfe. Mit Claas-Mähdreschern und Landmaschinen des Moskauer Rosagromasch-Betriebes werden innerhalb eines Tages bis zu 100 t Getreide gedroschen. (ED)
stats