Die Nufarm Deutschland hat für das Getreideherbizid Carmina 640 die zehnjährige Zulassung erhalten. Sie erstreckt sich nach Angaben des Herstellers auf die Anwendung gegen Windhalm, Einjährige Rispe, Ackerfuchsschwanz und zweikeimblättrige Unkräuter in allen Wintergetreide-Arten. Das Mittel kombiniert die Wirkstoffe Chlortoluron und Diflufenican. Es wirkt über den Boden und über das Blatt. Dadurch erfasst es sowohl keimende als auch bereits aufgelaufene Unkräuter und Ungräser.

Der Hersteller empfiehlt eine Aufwandmenge von 2,5 l/ha gegen Windhalm und Einjährige Rispe mit Wirkung gegen wichtige Getreideunkräuter, insbesondere die Kornblume. Gegen Ackerfuchsschwanz wird eine Aufwandmenge von 3,5 l/ha empfohlen. Das Herbizid ist einsetzbar im Herbst im frühen Nachauflauf bis Ende Bestockung des Getreides (BBCH 10-29). Ideal ist nach Angaben von Nufarm der Einsatz zum Spitzen des Getreides im Herbst. (az)
stats