Boudha ist ein Frühjahrsherbizid für die Unkrautbekämpfung in allen wichtigen Getreidearten (Winter- und Sommerweichweizen, Winter- und Sommergerste, Wintertriticale, Winterroggen und Sommerhafer). Boudha enthält die Sulfonylharnstoffe Metsulfuron-Methylester (250g/kg) und Tribenuron-Methylester (250g/kg), die in dieser Kombination eine schnelle und sichere Wirkung gegen ein breites Spektrum breitblättriger Unkräuter sowohl über das Blatt als auch über die Wurzel aufweisen sollen. Die Aufwandmenge beträgt 20 g/ha. Boudha ist als Granulat formuliert und ist durch das Dosierungssystem Protect Dosage besonders anwenderfreundlich.

Laut Rotam soll sich Boudha schnell im Unkraut verteilen. Die Wachstumshemmung trete innerhalb weniger Stunden nach der Behandlung ein. Der Absterbeprozess der Unkräuter werde durch wüchsige Witterung gefördert.

Boudha zeichne sich durch eine Granulat-Formulierungstechnologie, die die exakt gleiche Mischung der beiden Sulfonylharnstoff-Komponenten in jedem einzelnen Granulatkorn gewährleiste, aus. Die Formulierung sorge gleichzeitig für eine perfekte Löslichkeit, die wiederum in Kombination mit der hohen Wirkstoff-Konzentration die relativ geringe Aufwandmenge pro Hektar ermöglichen soll. Dadurch soll zudem der Pflanzenschutzmittel-Lagerbedarf und der Anfall an Verpackungsmüll reduziert werden, so der Hersteller. (az)

stats