Getreidequalität bestimmt den Preis

1

Die Getreidebestände in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt präsentieren sich allgemein in einem guten bis sehr guten Zustand. Nach Einschätzung von Erwin Fromme, Wilhelm Fromme Landhandel GmbH & Co. KG, Salzgitter-Ringelheim, gibt es jedoch auch Regionen, die sehr starke Trockenschäden aufweisen. Fromme nannte auf dem Vorerntegespräch heute in Goslar insbesondere Gebiete im Regenschatten des Harzes in Sachsen-Anhalt, denen zusätzlich die Grundfeuchte des Winters fehle. In beiden Bundesländern erwartet Fromme insgesamt eine Weizenernte, die etwa 10 Prozent unter dem Vorjahresergebnis liege, das langjährige Mittel jedoch übersteige. Dies gelte auch für die Gerstenernte. Das Preisnivau werde sehr stark von der Qualität des Getreides geprägt sein, insbesondere beim Weizen.(Sz)
stats