Getreidevermehrung im Rückwärtsgang


Die deutsche Getreidevermehrungsfläche schrumpft zur Ernte 2010 weiter. Sie ist in allen Bundesländern heruntergefahren worden. Nur noch rund 112.500 ha sind zur Ernte 2010 bei den deutschen Anerkennungsstellen gemeldet, berichtet der aid-Pressedienst. Vor einem Jahr waren etwa 129.000 ha angemeldet. Mit dem diesjährigen Rückgang setzt sich ein langjähriger Trend fort. In allen Bundesländern wurden die Vermehrungen kräftig zurückgefahren. Die größte Fläche nimmt Winterweizen ein. Hier ist die Fläche gegenüber dem Vorjahr um 6 Prozent auf 52.130 ha gesunken. (db)
stats