Australischer Widerstand

Graincorp-Deal geplatzt

Die Archer Daniels Midland Company, Decator, darf die Graincorp Limited, Sydney, nicht übernehmen. Diese Entscheidung hat der australische Finanzminister Joe Hockey am Donnerstag bekannt gegeben. Mit einiger zeitlicher Verzögerung hat ADM am späten Abend (europäische Ortszeit) reagiert, denn in den USA sind die Firmen wegen des Feiertages Thanksgiving und dem damit verbundenen langen Wochenende eigentlich geschlossen.

In einer Stellungnahme äußert ADM-Chefin Patricia Woertz ihre Enttäuschung über die Entscheidung. Jetzt würde der Konzern seine Investitionspläne für 2014 neu überdenken. ADM ist bislang bereits mit 19,85 Prozent am Aktienbesitz von Graincorp beteiligt. "Wir überprüfen unsere Kapital-Allokation", kündigte Woertz an. Für ADM gäbe es attraktive Alternativen für Kapitalinvestitionen, mit denen sich Wachstum und zusätzliche Wertschöpfung generieren ließe.

Noch zu Wochenbeginn hatte ADM sein Angebot für die Übernahme von Graincorp verbessert. Davon offenbar unbeeindruckt hat der Finanzminister den Deal untersagt. Nach australischen Medienberichten hat Hockey zur Begründung angeführt, dass die Übernahme "nicht im nationalen Interesse" sei. (db)
stats