Die Grainexx Getreidehandels GmbH, Hamburg, hat heute beim Amtsgericht Hamburg einen Eigenantrag auf Insolvenz gestellt. Die Bemühungen, gemeinsam mit dem ebenfalls im Braugerstenhandel tätigen Handelsunternehmen Evergrain aus dem schweizerischen Zug diesen Schritt zu verhindern, konnten nicht umgesetzt werden.

Nicht alle Gläubiger haben dem vorgeschlagenen Forderungsverzicht zugestimmt. Eine 100-prozentige Zustimmung wäre notwendig gewesen. Auch nicht alle Lieferanten waren laut Michael Fleischer, Geschäftsführer des Hamburger Handelshauses, bereit, ihre abgeschlossenen Lieferverträge in die Transaktion einzubringen und auf Evergrain zu übertragen.

Das Sanierungskonzept ist gescheitert. Grainexx hatte in den letzten Wochen des vergangenen Jahres zunehmende Liquiditätsprobleme. Der Insolvenzverwalter wird noch bekannt gegeben. Ein Teil der Mitarbeiter von Grainexx wird zukünftig für Evergrain tätig sein. (dg)
stats