Greenpeace-Senioren protestieren vor Oelmühle Hamburg

1

Greenpeace-Mitglieder von Team-50-Plus protestierten am gestrigen Donnerstag vor der Firmenzentrale der Oelmühle Hamburg AG. Anlass für den Protest ist das von der Oelmühle hergestellte Sedina Öl. Auf der von Greenpeace initiierten "geGENtour" fanden Teilnehmer in einigen Restaurantküchen Hamburgs das Speiseöl, das in der Zehn-Liter-Dose als gentechnisch verändert gekennzeichnet ist.

Im Team-50-plus engagieren sich deutschlandweit Menschen ab 50 Jahren für den Schutz von Umwelt und Verbrauchern. Neun Tage lang wollen die Senioren auf der "geGENtour 2005" Restaurants, Supermärkte und Molkereien auf die gesetzlichen Bestimmungen zur Kennzeichnung genmanipulierter Lebensmittel aufmerksam machen. Danach müssen Restaurants bei der Verwendung genmanipulierter Zutaten dies auf der Speisekarte vermerken. Fehlt der Hinweis, machen sich die Wirte strafbar. Es drohe laut Greenpeace ein Bußgeld von bis zu 50.000 €. (da)

stats