Größter US-Ethanolhersteller stärkt Entwicklung

Ein amerikanisch-europäisches Joint Venture soll die Technologie für die Herstellung von Ethanol aus Zellulose voranbringen. Eine Patentierung ist geplant. Beteiligt sind je zur Hälfte der niederländische Chemiekonzern DSM N.V. und der führende US-Ethanolhersteller Poet LLC. Ziel der neuen Poet-DSM Advanced Biofuels LLC mit Sitz in Sioux Falls im US-Bundesstaat South Dakota ist es, bis Ende 2013 als einer der ersten Anbieter in den USA die kommerzielle Produktion von Zellulose-Ethanol zu starten. Als Rohstoff dienen Maisrückstände. Bereits ab 2014 soll die Herstellung profitabel sein, heißt es in einer gemeinsamen Ankündigung der beteiligten Unternehmen. Das Joint Venture will die Technologie patentieren lassen.

Poet bringt seinen mit staatlichen Mitteln geförderten Standort Liberty im US-Bundesstaat Iowa ein. Er ist seit Sommer 2011 im Bau. Hier sollen jährlich 95 Mio. Liter Ethanol im Jahr entstehen. Poet arbeitet außerdem nach eigenen Angaben bereits seit fünf Jahren an der Logistik zur Bereitstellung der Ernterückstände aus dem Maisanbau. DSM ist in der Agrarwirtschaft als Anbieter von Enzymen und Zusatzstoffen für die Tierernährung etabliert. Für den Aufschluss der Zellulose bietet DSM Hefen und Enzyme. (db)
stats