Wiesenhof-Schlachterei

Großbrand unter Kontrolle

Bis in die frühen Morgenstunden hätten die Löscharbeiten in dem von einem Großbrand betroffenen Schlachthof gedauert, so eine Unternehmenssprecherin gegenüber agrarzeitung.de. Die gesamte Anlage sei schwer beschädigt. Die Schadenshöhe könne noch beziffert werden. Die Polizei spricht von einem Schaden in zweistelliger Millionenhöhe.

Auch über die Brandursache liegen nach Unternehmensangaben noch keine Informationen vor. Die Kriminalpolizei ermittelt Medienberichten zufolge, rechne aber wahrscheinlich nicht vor Mittwoch mit weiteren Erkenntnissen.

Das in den Ställen in der Umgebung heranwachsende Schlachtgeflügel werden nun auf andere Schlachtanlagen verteilt, bekräftigte eine Sprecherin der PHW-Gruppe. Es komme nicht zu Verzögerungen bei der Abnahme der Tiere. (jst)
stats