1

In London sollen alle Autos, die mit Ethanol betrieben werden oder geringe Emissionen ausscheiden, von der so genannten Staugebühr in Höhe von 8 britischen Pfund ausgenommen werden, fordert der Automobilhersteller Ford vom Londoner Bürgermeister Ken Livingston. Bislang dürfen nur Autos mit einem Hybridantrieb (Benzin-Elektro) gebührenfrei in London fahren, berichtet Agra Europe London. Darüber hinaus fordert Ford mehr Unterstützung von der britischen Regierung für die Entwicklung von treibstoffsparenden Autos oder Wagen mit Benzineinspritzung. Unterdessen plant Livingston, für Geländewagen in der Stadt eine höhere Gebühr von 25 britischen Pfund zu erheben. (ED)
stats