1

Paris/ED, 4. März - Die Umsätze mit Rapsfutures waren im Februar 1998 an der französischen Warenterminbörse sehr lebhaft. Mit einem durchschnittlichen Umsatz von rund 300 Kontrakten pro Börsentag wurden bei den Rapssaaten zwar 16 Prozent weniger Kontrakte gehandelt als im Januar 1998, aber drei Prozent mehr als im Februar des Vorjahres. Das große Interesse an den Rapsfutures ist in diesem Jahr auf das relativ feste Preisniveau zurückzuführen. Weizenfutures wurden dagegen im Februar an der Matif kaum gehandelt. Bei den 100 Kontrakten, die im ganzen Monat umgesetzt worden sind, handelte es sich um Glattstellungen.
stats