Mecklenburg-Vorpommern

Großer Milchviehstall wird nicht gebaut


Die geplanten Rinderställe im rund 20 Kilometer südlich von Wismar gelegenen Keez sollte Platz für 2280 Jersey-Milchkühe, 169 Färsen und bis zu 600 Kälber bieten. Außerdem sollte ein Vermarktungszentrum für Jersey-Kühe und eine Auktionshalle entstehen. Die Investoren, die Familie Pon, sind seit mehr als 20 Jahren in Mecklenburg-Vorpommern in mehreren Tourismus- und Agrarunternehmen aktiv. Die Entscheidung sei kurzfristig gefallen, erklärte Unternehmerin Fanja Pon gegenüber der Schweriner Volkszeitung. Gründe für den Rückzug seien die lange Planungsphase und Widerstände von Umweltschützern gewesen. (az)
stats