DLG-Feldtage

Großes Interesse von Ausstellern


Die DLG-Feldtage finden vom 14. bis 16. Juni 2016 auf dem Gut Mariaburghausen in Haßfurt (Unterfranken) statt und werden von der Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) gemeinsam mit dem Bayerischen Landwirtschaftsministerium, der Baywa AG und der Vereinigten Hagelversicherung organisiert. Die Feldtage gelten unter Pflanzenproduzenten als Spitzenereignis des modernen Pflanzenbaus in Deutschland und den angrenzenden Ländern. Die DLG erwartet rund 25.000 Besucher.

Hauptanziehungspunkt der Feldtage wird das Versuchsfeld sein. Mit 110 Ausstellern ist es bereits ausgebucht. Die Unternehmen zeigen eine große Vielfalt an Sorten aller gängigen Kulturpflanzen. Darüber hinaus werden auf dem Feld weitere Einzelbausteine der Pflanzenproduktion, wie zum Beispiel die gezielte Düngung und die umweltgerechte Krankheits- und Schädlingsbekämpfung, aber auch unterschiedliche Anbautechniken vorgestellt. Auch die europäischen Anbauvergleiche für Weizen und Raps stehen wiederum auf dem Programm. Fachangebote „rund um den modernen Pflanzenbau"  wird es in Zelthallen und an weiteren Ständen geben. Hier besteht erstmals auch die Möglichkeit, Technik für die mechanische Unkrautbekämpfung auszustellen.

Maschinenvorführungen mit neuem Konzept

Neben den bewährten Maschinenvorführungen zu den Themen „Mineraldüngerstreuer im Praxiseinsatz“, „Sensortechnik für Precision Farming“ und „Pflanzenschutzspritzen im Praxisvergleich“ erhalten die Aussteller erstmals die Möglichkeit, Technik direkt hinter der eigenen Standfläche individuell vorzuführen. Dazu sind folgende Themen geplant: „Sätechnik für Getreide“, „Lenk- und Datenmanagementsysteme auf Traktoren“ und „Injektionstechnik für flüssige Wirtschaftsdünger“.

Die DLG wird gemeinsam mit Ausstellern ein Special „Drohnen und Fernerkundungssysteme“ anbieten. Hier können sich die Besucher ausführlich über den Stand dieser Technik und die verschiedenen Einsatzgebiete informieren. Darüber hinaus wird es an allen Ausstellungstagen Flugvorführungen geben.

Wettberwerb mit Feldrobotern

Der 14. Internationale Field Robot Event wird unter der Federführung der Universität Hohenheim während den DLG-Feldtagen stattfinden. Bei dem Wettbewerb werden internationale Studententeams mit ihren Feldrobotern um die besten Ergebnisse auf dem Feld konkurrieren. (mrs)
stats