Grüne Woche: Zittern um Russland-Exporte scheint beendet

Die Schweinefleischexporte nach Russland können fortgesetzt werden. Bis zum Samstag waren die Informationen dazu widersprüchlich. Am Freitag wurde von russischer Seite vorübergehend ein Importverbot für Schweinefleisch aus Deutschland verhängt, hieß es am Rande der Grünen Woche in Berlin. In intensiven Verhandlungen seien die Zweifel an der Qualität jedoch ausgeräumt worden, sagte einer der großen Fleischexporteure. Der Markt hatte den Angaben zufolge vor der Verhängung des Importverbots bereits wieder eine Aufwärtstendenz gezeigt. Im Verlauf des Freitags drohte er jedoch wieder zu kippen. Für den Wochenbeginn wird jetzt mit einer Erholung der Schweinefleischpreise gerechnet. (jst) 
stats