Die diesjährige Erhöhung der Milchquote soll nach Ansicht der Grünen ausgesetzt werden. Dadurch wollen sie einer schwierigen Situation am Milchmarkt begegnen.

In einem Antrag fordert die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen die Bundesregierung auf, ihre „auf Massenproduktion und Export orientierte Milchpolitik" zu beenden. Stattdessen müsse sich die Regierung für eine faire, ökologische und kostendeckende Milchproduktion einsetzen. Um die gegenwärtige Krise am Milchmarkt zu stabilisieren sollte die Bundesregierung als ersten Schritt die diesjährige Erhöhung der Milchquote aussetzen, verlangen die Grünen. Anderenfalls müssten die Milchbauern immer größere Milchmengen produzieren, um kostendeckend zu wirtschaften.

Weiterhin muss nach Ansicht der Grünen die Marktposition von Erzeugern gegenüber den Abnehmern gestärkt werden. Dazu sollte durch die Bundesregierung eine „Bündelungsoffensive Milch" aufgelegt werden, die Milchbauern bei der Bildung von Erzeugergemeinschaften finanziell und organisatorisch unterstützt. (sch)

stats