1

Knapp 200 Mitglieder zählt der Maschinen- und Betriebshilfsring (MBR) Rochlitz (Sachsen) - eine Einrichtung, die es in der ehemaligen DDR nicht gab, die aber etwa mit den Agrochemischen Zentren (ACZ) von damals vergleichbar ist. Die Mitglieder des 1991 gegründeten MBR Rochlitz bewirtschafteten nach Angabe der Freien Presses in den Kreisen Chemnitzer Land, Leizpiger Land und Mittweida 22.300 ha landwirtschaftliche Nutzfläche. Wie die Geschäftsführerin, Gisela Ahnert, anlässlich der MBR-Jahreshauptversammlung in Seelitz mitteilte, machte der Leistungsumfang im Geschäftsjahr 1999/2000 knapp 680.000 DM aus. Die Möglichkeiten der MBR würden von den Bauern aber noch längst nicht ausgeschöpft, betonte sie. Den 13 MBR in Sachsen gehören insgesamt 800 Mitglieder an. Nach Angabe des Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der MBR Sachsens, Wolfgang Ahnert, beziehen die Mitglieder zum Beispiel über die Envia AG jährlich gemeinsam Energie in Höhe von 10 Mio. Kilowattstunden. Dadurch sparten sie 600.000 DM ein. (Bm)
stats