1

Die diesjährige Zuckerrübenernte in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und dem Rheinland könnte in diesem Jahr sehr zufriedenstellend ausfallen. Nach einer Mitteilung der Zuckerrüben-Zuchtgemeinschaft Strube-Dieckmann haben die Rüben in den genannten Regionen zurzeit einen ähnlich guten Entwicklungsstand wie im Rekordjahr 1999. Ideale Feldaufgangsbedingungen im Frühjahr hätten zu hohen Bestandesdichten geführt. Lediglich auf leichten Böden habe die Trockenheit im Juni zu Behinderungen der Rübenentwicklung geführt. Der regenreiche Juli beeinflusste aber den Wachstumsverlauf insgesamt positiv. Schwerwiegende Blattschäden seien kaum zu beobachten, mittlerweile treten jedoch regional pilzliche Blatterkrankungen auf.
Zusätzlich zu den Bestandsbeurteilungen führt Strube-Dieckmann von Anfang August bis Ende Oktober in 14-tägigem Rhythmus Proberodungen durch. Die ersten Proberodungsergebnisse von Anfang August bestätigen den guten Allgemeineindruck. Überdurchschnittliche Rübenerträge mit durchschnittlichen Zuckergehalten auf den meisten Untersuchungsstandorten bescherten zurzeit erfreulich hohe Zuckererträge, berichtet Strube-Dieckmann. Allerdings sei zu berücksichtigen, dass die bei den Proberodungen ermittelten absoluten Werte erfahrungsgemäß 10 bis 20 Prozent über den Erträgen der Praxis lägen. (ED)
stats