Gute Getreideernte in Nordrhein-Westfalen

1

Die diesjährige Getreideernte in Nordrhein-Westfalen hat das Vorjahresergebnis um fast 25 Prozent überschritten und auch den Durchschnitt der vergangenen 6 Jahre um knapp 10 Prozent übertroffen. Nach einer Mitteilung der Landwirtschaftskammer NRW wurden insgesamt 4,5 Mio. t Getreide geerntet und das gute Ergebnis ist auch auf eine Ausdehnung der Getreideanbaufläche um 4,6 Prozent zurückzuführen. Beim Winterweizen wurden rund 2,6 Mio. t eingefahren, der Ertrag liegt voraussichtlich bei 89,5 dt/ha und damit knapp 23 Prozent höher als im Vorjahr. Auch die Wintergerste konnte bei Erträgen von 70 dt/ha um 23 Prozent zulegen. Beim Roggen stieg der Hektarertrag auf knapp 69 dt/ha (VJ: 46 dt/ha).

Bei Triticale verbesserten sich die Erträge auf 70 dt/ha und damit um ein Drittel gegenüber 2007. Hafer legte mit 52 dt/ha zwar um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu, doch nur 3,5 Prozent über dem langjährigen Durchschnitt. Die Braugerstenerträge von vorläufig knapp 54 dt/ha liegen bei guten Qualitäten ein Viertel höher als im Vorjahr. 83 000 t Braugerste stehen für die Bierproduktion zur Verfügung. (St)

stats