1

Die European Food Safety Authority (EFSA) hat ihren ersten Bericht über lebensmittelbedingte Erkrankungen in der EU veröffentlicht. Die deutschen Betriebe erhielten gute Noten, liegen jedoch hinter den skandinavischen zurück, die die Spitzenposition einnehmen. Der Anteil positiver Salmonellenfunde in Deutschland liege bei 0,5 Prozent, laut EFSA.
Ab Oktober sollen in allen EU-Mitgliedstaaten Proben in Schlachtbetrieben entnommen und auf Salmonellen untersucht werden. Falls nötig, sollen danach Maßnahmen zur Reduktion von Salmonellen ergriffen werden. Auch in der weiteren Fleischproduktionskette sollen Infektionen verringert werden, indem Betriebe im Rahmen eines Qualitätssicherungsaudits regelmäßig überprüft werden, teilt die Qualität und Sicherheit GmbH in Bonn mit. (ED)
stats