Gute Vermarktung aus der Ernte erwartet

1

Der private Landhandel in Niedersachsen blickt optimistisch auf die bevorstehende Getreideernte. "In diesem Jahr hoffen wir auf eine normale Ernte, was sowohl die Menge als auch die Qualität angeht", sagte Konrad Weiterer, Getreideexperte des Bundesverbands der Agrargewerblichen Wirtschaft (BVA), Landesgruppe Niedersachsen, am Donnerstag beim traditionellen Vorerntegespräch in Dollbergen bei Hannover. Die Endbestände aus der Ernte 2003 seien klein, die Getreidelager weitgehend geräumt. "Wir sehen daher schon mit Beginn der neuen Getreideernte gute Vermarktungsmöglichkeiten, die von der Landwirtschaft genutzt werden sollten", meinte er.

Die Lieferfähigkeit sollte von Anfang an gewährleistet sein, damit die Mühlen nicht auf Importe zurückgreifen. Dazu müsse das bewährte Miteinander von Landwirtschaft, Getreidehändlern und den regionalen Mühlen weitergeführt werden. Momentan liegen für Brotweizen die Kaufideen der niedersächsischen Mühlen bei 110,- bis 112,- EUR/t franko Mühle. Die Preisfindung für Roggen sei 2004 wegen des Wegfalls der Intervention völlig offen. (SB)

stats