1

Obwohl der Markt für Körnermais recht hungrig auf die neue Ernte wartet, ist das momentane Geschäft eher ruhig. Das könnte sich aber mit der neuen Ernte ändern. Derzeit fällt das Handelsvolumen sowohl im Elsass als auch in Südwestfrankreich äußerst klein aus. Es besteht weder ein großes Kaufinteresse noch Druck auf Seiten der Verkäufer, so dass sich die Preise stabil bis leicht fester entwickeln, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. Doch die Käuferseite erwartet eine gute und frühe Ernte und hält sich mit Kontrakten entsprechend zurück. Ein Angebots- und Preisdruck wird etwa Mitte Oktober erwartet. Bis dahin leben die Verarbeiter von der Hand in den Mund. Die Rohstoffeindeckung ist insgesamt bis Jahresschluss noch gering. (cd)
stats