1

Die Erzeugergemeinschaft Gutshof-Ei GmbH, Schackendorf, stellt ihre Produktion sukzessive auf alternative Haltungsformen der Legehennen um. Derzeit werden nach Angaben von Geschäftsführer Hans Thomas Freiherr von Meerheimb je etwa 50 Prozent Eier aus Käfighaltung und aus Bodenhaltung vermarktet, berichtet LZ-Net. Im nächsten Jahr soll, nach der bereits erfolgten Umstellung am Standort Grimmelsberg mit rund 75.000 Legehennen, ein weiterer Standort auf Bodenhaltung umgerüstet werden. Gutshof-Ei vermarktet insgesamt rund 1 Milliarde Eier pro Jahr und konnte im Verlauf dieses Jahres einen Absatzzuwachs um 50 bis 60 Prozent bei Bodenhaltungsware verzeichnen, berichtet von Meerheimb.

Um dem Verbraucher beim Eier-Einkauf eine bessere Übersicht zu verschaffen, bietet das Unternehmen seine Eier jetzt in einer neuen Verpackung mit einer besseren Produktbeschreibung und einer unterschiedlichen farblichen Gestaltung an. Grün steht für Freilandhaltung, gelb für Bodenhaltung und blau für "Kornkraft" aus Bodenhaltung mit einer besonderen Fütterung der Legehennen, berichtet LZ-Net weiter. (ED)

stats