1

Das US-amerikanische Unternehmen Human Biosystems (HBS), Palo Alto (Kalifornien) hat die Gründung der 100-prozentigen Tochtergesellschaft HBS Bioenergy bekannt gegeben. Damit wagt der Hersteller von Konservierungsplattformen für Organe und andere Biomaterialien einen weiteren Schritt in Richtung Biokraftstoffmarkt. Bereits im Juli hatte HBS die Akquisition zweier Produktionsanlagen für Ethanolkraftstoff von der Exel-III-Group bekannt gegeben. Die geplante Tochtergesellschaft soll nun den Markteintritt vorantreiben. Die Gründung von HBS Bioenergy bildet für das Unternehmen die Grundlage zum Bau weiterer Einrichtungen, die Rohstoffe für erneuerbare Kraftstoffe produzieren sollen.

Der Abschluss der Kaufverhandlungen für die beiden Produktionsanlagen steht zwar noch aus, wird jedoch von HBS für noch für kommenden Herbst angekündigt. Die Tochtergesellschaft soll vorerst nur am US-Markt tätig sein. HBS ist bereits seit 1998 in seinem Kerngeschäftsbereich tätig, wobei es sich vor allem auf die fortlaufende Entwicklung neuer Konservierungstechniken konzentriert. Wie auch in Europa wird in den USA nach Erfolg versprechenden Alternativen zu herkömmlichen Kraftstoffen gesucht, nicht zuletzt, um die anhaltend hohen Rohölpreise zu umgehen, teilte Pressetext.Deutschland, München, mit. (ED)

stats