Roth Agrarhandel

HaGe darf übernehmen


Keine Einwände haben die Wettbewerbshüter in Brüssel gegenüber der kompletten Übernahme von Roth Agrarhandel durch die HaGe.

Das private Agrarhandelsunternehmen hat seinen Sitz im hessischen Kirchhain. Im Jahr 2010 stieg die Hauptgenossenschaft mit 62,3 Prozent bei Roth ein. Im Januar erfolgte die komplette Übernahme.

Die EU-Kommission argumentiert, schon bisher habe die HaGe als Anteilseigner das Geschäft in der Hand gehabt, weshalb eine komplette Übernahme an der wettbewerbsrechtlichen Situation nichts ändere. (Mö)
stats