Habeck stärkt Ökobetriebe


Betriebe in Schleswig-Holstein, die auf Öko-Lanbau umstellen, erhalten wieder einen finanziellen Zuschuss. Der neue Agrarminister, Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), hat dazu die Regeln der Vorgängerregierung rückgängig gemacht. Ab sofort wird in Schleswig-Holstein neben der Umstellung auf Ökolandbau auch die Beibehaltung ökologischer Anbauverfahren wieder uneingeschränkt gefördert. "Mein Ziel ist es, den Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche wieder zu steigern", so Habeck.

Auf Grund dieser Entscheidung würden mehr als 200 Betriebe, deren Förderung in diesem Jahr ausläuft, 2013 Beihilfen von rund 2,2 Mio. € erhalten. Davon werden den Angaben zufolge 1,2 Mio. € aus EU-Mitteln und 1 Mio. € aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK) finanziert. Der Landesanteil belaufe sich auf 400.000 €. Ab Juli könnten Betriebe entsprechende Anträge für die Förderung ökologischer Anbauverfahren bei den Landwirtschaftsämtern stellen. (da)
stats