1

In Russland kann Getreide jetzt auch über den fernöstlichen Hafen Wladiwostok exportiert werden. Wie die Landespresse berichtet, sind dort kurz vor dem Jahreswechsel erstmals in der mehr als 100-jährigen Geschichte des Hafens rund 100.000 t Weizen zur Lieferung nach Südkorea verladen worden. Bislang war der Hafen lediglich auf die Importe von Getreide eingestellt. Mit der Aufnahme des Exportumschlags erhielten nun die Getreideproduzenten aus den wichtigen sibirischen Erzeugerregionen die Gelegenheit, ihre Ware zur Ausfuhr anzubieten. Teilweise wird diese von russischen Handelsfirmen auch im benachbarten Kasachstan angekauft. Die Hafengesellschaft rechnet für das angelaufene Jahr mit einem Umschlag von über 1,5 Mio. t Exportgetreide.(pom)
stats