1

Hamburg/Ps, 2. September - An den Märkten für Rapssaaten hält die Spannung an: Die Notierungen haben sich in den zurückliegenden Tagen deutlich abgeschwächt. Einige Händler halten es durchaus für möglich, daß sie weiter fallen werden. Die großen heranwachsenden Sojaernten in den USA sowie die wegen der anhaltenden Wirtschaftskrise verminderte Kaufkraft Asiens werden als wicchtige Gründe genannt. Zudem notieren Pflanzenöle in Rotterdam wegen des schwächeren Kursverlaufs des US-Dollar mit 1,7525 DM/USD auf einem niedrigeren Niveau, so daß die Kaufideen für Rapssaaten mit 45,25 DM/dt franko Hamburg um 0,75 DM/dt zurückgenommen wurden.
stats