Walter Heidl aus Rahstorf ist neuer Präsident des Bayerischen Bauernverbandes (BBV). Die Wahlversammlung wählte ihn heute mit großer Mehrheit. 112 der 120 anwesenden Delegierten gaben dem Niederbayern in Herrsching ihre Stimme. Heidl löst Gerd Sonnleitner an der Spitze des Verbandes ab. Der hatte nach 21 Jahren angekündigt, nicht mehr für das Amt kandieren zu wollen. Zu Heidls Stellvertreter bestimmten die Wahlberechtigten Günther Felßner aus Günthersbühl bei Lauf an der Pegnitz. Dem Führungsteam der 15. Amtsperiode gehört auch Landesbäuerin Anneliese Göller an. Sie wurde bereits am 18. April gewählt. (az)
stats