Helm AG wächst im Ausland


1

Die Helm AG, Hamburg, konnte um 22 Prozent den konzernweiten Umsatz 5,8 Mrd. € im Jahr 2006 steigern. In vielen Schlüsselprodukten wurden Mengen und Marktanteile gesteigert, besonders bei Petrochemie und Pharma, heißt es im Geschäftsbericht. Nur bei Düngemitteln konnte trotz guter Umsätze kein positives Betriebsergebnis erwirtschaftet werden, so dass der Jahresüberschuss im Konzern nach Steuern mit 32 Mio. € um 8 Prozent unter dem Vorjahr zurück blieb. Das Eigenkapital wurde von 25 auf 50 Mio. € erhöht. Die gesamten Eigenmittel des Familienunternehmens werden von 161 auf 185 Mio. € ausgebaut.

Damit sollen in den kommenden Jahren durch neue Produktionsbeteiligungen die Vermarktungsrechte ausgebaut werden. Neue Werke entstehen in Al Jubail, Saudi-Arabien, mit Essigsäure und Vinylacetatmonomer sowie in Trinidad & Tobago, wo AHL und Melamin hergestellt werden.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Helm einen Umsatz von 6,3 Mrd. € und eine Jahresergebnis vor Steuern in Höhe von 50 Mio. €. Getragen werden die positiven Erwartungen von einer weiteren Erhöhung der Marktanteile in allen Geschäftsbereichen - auch Düngemittel sollen wieder solide Erträge erwirtschaften. (da)

stats