1

Die extreme Trockenheit im Frühjahr 2000 hat vielen landwirtschaftlichen Unternehmen Schäden zugefügt, die zu einer Existenzgefährdung führen können. Zur Milderung dieser Schäden beteiligt sich der Bund an einem Hilfsprogramm der Länder, das noch im laufenden Jahr umgesetzt werden wird. Die entsprechenden Formulare und Berechnungsvorschriften für die Schadensermittlung liegen in den zuständigen Ämtern für Landwirtschaft vor, teilt das mecklenburg-vorpommersche Landwirtschaftsministerium, Schwerin, mit. Die Schadensanzeige ist bis zum 1. Dezember in den Ämtern einzureichen. Zuwendungsberechtigt sind Unternehmen, die einen witterungsbedingten Schaden in Höhe von 30 Prozent (20 Prozent in benachteiligten Gebieten) haben. Die Veröffentlichung der Richtlinie zur Gewährung einer Trockenschadenshilfe ist Anfang Dezember 20000 zu erwarten. (ED)
stats