Vor fünf Monaten hat Hochdorf 60 Prozent der Uckermärker Milch übernommen, jetzt soll gebaut werden: 25 Mio. € investiert das Unternehmen in den Milchhof Prenzlau, berichtet der Nordkurier. Dort soll in Zukunft Babynahrung hergestellt werden. Hochdorf gehört zu den drei größten Milchverarbeitern der Schweiz. Neben der Produktion von Milchderivaten und der Verarbeitung von Weizenkeimen richtet sich der Fokus auf Babynahrung. Die erste Dose Babynahrung soll im Herbst 2016 den Prenzlauer Milchhof verlassen. Ziel sei es, jährlich bis zu 35 .000 Tonnen Milchpulver für Babynahrung herzustellen, teilte das Unternehmen mit. (az)
stats