Franklin Foods

Hochland kauft US-Käsehersteller

Hochland übernimmt zum Jahreswechsel den US-amerikanischen Frischkäse-Produzenten Franklin Foods Inc. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart, teilte Hochland mit. Die 1899 gegründete Franklin Foods sei wie Hochland ein Käsehersteller mit langer Tradition. Mit einem Umsatz von rund 140 Mio. US-$ im Jahr 2016 ist Franklin Foods der drittgrößte Frischkäsehersteller in den USA. Das Unternehmen betreibt zwei Produktionsstandorte in Vermont und Arizona mit insgesamt rund 200 Beschäftigten. Es ist im Food Service für die weiterverarbeitende Industrie und System-Gastronomie ebenso vertreten wie mit Marken und Handelsmarken-Artikeln im Lebensmittel-Einzelhandel und verzeichnet seit Jahren dynamisches Wachstum.

Nach der Gründung seiner Vertriebsfirma Bergland Cheese USA LLC im Jahr 2014 sieht Hochland den Kauf als einen strategischen Schritt, um auf dem US-Markt weiter Fuß zu fassen. „Mit seiner starken Marktpräsenz, nationalen Vertriebsstrukturen und zwei modernen Werken bietet Franklin Foods Hochland die ideale Plattform, um auch unsere eigenen Marken erfolgreich in den USA zu etablieren“, kommentiert Peter Stahl, Vorstandsvorsitzender der Hochland SE, die Transaktion.

Die USA sind der weltweit größte Käsemarkt. Frischkäse ist ein beliebtes Segment, das in den vergangenen Jahren stärker zugelegt hat als der US-Käsemarkt insgesamt. Hochland strebt weiteres Wachstum sowohl für Franklin Foods als auch für sein Produkt-Portfolio aus Europa an.
Als mittelständisches Privatunternehmen mit langjähriger Erfahrung in der Produktion und im Vertrieb von Käse in den gleichen Geschäftsfeldern passe Franklin Foods hervorragend zur Hochland-Gruppe. Die amerikanische Holding von Hochland hält 100 Prozent der Franklin Foods-Anteile. Hochland werde beide Produktionsstandorte in den USA mit allen Mitarbeitern weiter betreiben. (SB)
stats