1

Der Rhein und seine Nebenflüsse sind wieder über die Ufer getreten, nachdem in den vergangenen Tagen im gesamten Einzugsgebiet starke Regenfälle niedergingen. Am stärksten betroffen sind wieder Mosel, Saar und Neckar. Dort wurde gestern Abend die Schifffahrt komplett eingestellt. Aber auch am Oberrhein zwischen Iffezheim und Germersheim können keine Schiffe mehr fahren. Für das Mittelrheingebiet zwischen Bingen und Köln rechnet die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Südwest in Mainz ab Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden des Freitags fortlaufend mit Streckensperrungen. Ansonsten können die Schiffe den Rhein mit gedrosselter Geschwindigkeit in der Flussmitte passieren. Am Main wurde der Hochwassermeldedienst eröffnet. Noch fahren die Kähne, doch das sei eine Frage der Zeit und der Niederschläge, heißt es weiter. (cd)
stats