1

Hoechst und Rhône-Poulenc haben den beschleunigten, vollständigen Zusammenschluß beider Unternehmen zu Aventis bis November 1999 vereinbart. Das gemeinsame Vorhaben soll den Aktionären der Unternehmen in außerordentlichen Hauptversammlungen Mitte Juli 1999 zur Zustimmung vorgelegt werden. Wie einer Pressemitteilung zu entnehmen ist, soll im Zuge der Fusion den Aktionären der Hoechst AG eine Sonderdividende in Höhe von insgesamt 1,5 Mrd. Euro zuzüglich der vollen Körperschaftssteuergutschrift gezahlt werden. Außerdem möchte Hoechst noch vor dem Zusammenschluß im November einen großen Teil der Chemieaktivitäten an die Celanese AG abspalten. Weiter beabsichtigt Hoechst, ab Mitte Mai bis Oktober 1999 eigene Aktien im Umfang von 5 Prozent des Grundkapitals zurückzukaufen. Im Oktober soll dann der Umtausch der Aktien bei vier Hoechst-Aktien gegen drei Rhône-Poulenc-Aktien erfolgen. Anschließend werde Rhône-Poulenc in Aventis S.A. mit Sitz in Straßburg umbenannt. (ED)
stats