1

US-Farmer stöhnen über gestiegene Dieselpreise. Ein typischer Maisanbauer muss in diesem Jahr mehr als 100 US-$/ha für Diesel kalkulieren. Im vergangenen Jahr waren es nur rund 64 US-$/ha gewesen, berichtete Progressive Farmer Online gestern. Dies verteuert die Frühjahrsaussaat erheblich, fürchten Landwirte, und dies angesichts der niedrigen Preise für Mais und Sojabohnen. Einige der Mais- und Sojafarmer überlegen, die Bodenbearbeitung zu reduzieren. Das bringt allerdings wiederum einen höheren Aufwand für die Herbizidbehandlung mit sich und kann auch die Erträge beeinträchtigen, heißt es in dem Bericht weiter. (db)
stats