Saatgutvermehrer

Höhere Vergütungen sind notwendig

Die  Forderung nach höheren  Vergütungen für die Saatgutvermehrer stellte Dr. Gerhard Schilling, erster Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Saatguterzeuger e.V. (BDS), heute auf der Jahresmitgliedertagung im thüringischen Heiligenstadt.

Aktuelle Berechnungen zeigten, dass mit der derzeitigen Vergütungssituation häufig noch nicht einmal die Kosten für zusätzliche Investitionen, Arbeitsgänge, Zertifizierungen und Dokumentationspflichten in der Saatguterzeugung abgedeckt seien.

„In den vergangenen 20 Jahren wurden die Kosten für Basissaatgut nahezu verdoppelt, die Züchterlizenzen stiegen stetig, nur die Vermehrervergütungen blieben konstant“, stellte Schilling fest. „Kurzfristig werden regional nicht mehr ausreichend Vermehrungsflächen zur Verfügung gestellt“, ist er überzeugt. (dg)
stats