Höherer Herauskaufpreis für Rindfleisch geplant

1

In Deutschland wurden in der vergangenen Woche 8.808 über 30 Monate alte Rinder im Herauskaufschema aus dem Markt genommen. Die Aktion konnte in Nordrhein-Westfalen und in anderen Landesteilen wegen der Maul- und Klauenseuche noch gar nicht anlaufen. Inzwischen reicht der Herauskaufpreis von 3,30 DM/100 kg für R3-Kühe nicht mehr. Der Marktpreis ist inzwischen ohnehin auf dieses Niveau gestiegen. Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BML) will deshalb demnächst den Herauskaufpreis nachbessern. EU-weit wurden bis zum 30. März 365.800 t Rindfleisch herausgekauft und zerstört, davon 159.000 t in Irland und 134.500 t in Frankreich. Die deutschen Mengen sind in dieser Summe nicht enthalten. (Mö)
stats