Höheres Milchaufkommen bei unveränderter Nachfrage

1

Mit dem Beginn des Weideaustrieb ist wieder mit einem größeren Milchaufkommen zu rechnen. Dagegen wird sich die Nachfrage nach Milch und Molkereiprodukten voraussichtlich nur wenig ändern. Gegenwärtig ist der Bedarf an Blockbutter nicht zufriedenstellend. Die amtliche Notierungskommission in Kempten gibt für deutsche Markenbutter als Nettopreis der Molkereien für geformte, in Alufolie abgepackte Ware 2,23 bis 2,30 €/kg an. Die Börse in Hannover notiert 2,24 bis 2,29 €/kg. Käse hat eine ruhigen, aber stetigen Markt. Vergleichsweise gering sind allerdings die Exportchancen, berichtet des Verband der Milcherzeuger in Bayern (VMB). Die Konkurrenzsituation ist angespannt. Mit Spannung erwarten Milcherzeuger und Molkereien die Ergebnisse der aktuellen Listungsverhandlungen mit dem Lebensmitteleinzelhandel.(HH)
stats