Hohe Exportsteuer für Harnstoff aus China

1

Ende August wird die Exportsteuer für Harnstofflieferungen aus China voraussichtlich 185 Prozent betragen. Seit April beträgt die Abgabe 135 Prozent des Warenwertes. Inoffiziell hat nun die chinesische Regierung die Exportsteuer für Harnstoff ab dem 20. August auf 185 Prozent angehoben. Damit dürften die Lieferungen aus China völlig zum Erliegen kommen. Marktbeobachter rechnen deshalb mit einer weiteren Preisbefestigung bei Harnstoff auf den internationalen Märkten. China benötigt zunehmend Dünger für die eigene Landwirtschaft und schafft mit der Exportsteuer einen quasi-Exportstopp. Zusätzlich kam es nach dem Erdbeben im Mai in der Provinz Sichuan im Südwesten Chinas zu Produktionsausfällen bei einigen dort ansässigen Düngemittelwerken. (da)
stats