Hohe Ölpreise plagen lettische Landwirte


1

Landwirte in Lettland sind zurzeit doppelt unter Druck: Anhaltender Regen zum Monatswechsel Juli/August hat ihnen die Getreidequalität ruiniert. Jetzt führen die hohen Energiepreise in einigen Betrieben dazu, dass der Pflug nicht zum Einsatz kommt, berichtet Agra Europe London. Es könnte sein, dass Betriebe die Produktion einstellen, warnt einer der Bauernverbände des Landes und fordert die Bereitstellung günstigeren Treibstoffs für Landwirte.

Lettland hat eine Ackerfläche von rund 1,8 Mio. ha. Davon werden nach den Zahlen des europäischen Getreidehandelsverband Coceral etwa 400.000 ha für den Getreideanbau verwendet. Die Erntemenge des Landes liegt in einer Größenordnung von knapp 1 Mio. t. (db)

stats