Hoher Bedarf an Futtergetreide in Spanien

1

300.000 t Gerste aus spanischen Interventionsbeständen will die EU-Kommission zum Verkauf auf dem europäischen Binnenmarkt ausschreiben. Die Entscheidung soll voraussichtlich am kommenden Donnerstag im Verwaltungsausschuss Getreide in Brüssel getroffen werden. In Spanien wurde kaum die Hälfte des Getreides im Vergleich zum Vorjahr geerntet. Ein entsprechend großer Bedarf - besonders an Futtergetreide - und hohe Preise, sind die Folge. In der spanischen Intervention lagern zurzeit knapp 600.000 t Gerste. Auf die Freigabe ihrer Interventionsbestände warten die Spanier seit längerem. Zusätzlich soll die Einfuhr von 200.000 t Sorghum nach Spanien zu einem verminderten Zollsatz ausgeschrieben werden. (Mö)
stats