Hohes Exportpotenzial in der Ukraine


1

Die Getreideernten in der Ukraine und Russland erreichen ein Rekordniveau. Die ukrainische Getreideernte wird von dortigen Händlern auf 45 Mio.t (offiziell: 43 Mio.t) und die russische Ernte auf 95 Mio.t (offiziell: 85 Mio.t) geschätzt.

Die Weizenernte in der Ukraine wird auf 22,5 Mio.t (Vorjahr: 13,8 Mio.t) veranschlagt. Die ukrainische Regierung hat mit Interventionskäufen begonnen. Der Export ist in vollem Schwung an der Kapazitätsgrenze. Der ukrainische Getreideverband erwartet von Juli 2008 bis Juni 2009 ein Exportpotenzial von 17,5 Mio. t Getreide, darunter 7 bis 8 Mio. t Weizen, 5 bis 6 Mio. t Gerste und 3 bis 4 Mio. t Mais.

Die Preise in der Ukraine können sich aber auf dem Niveau der Vorwoche behaupten. Die Nachfrage nach Brotweizen in der Ukraine ist hoch, die Produzenten halten sich mit Verkäufen aber noch zurück.

Außerdem wird die Ukraine voraussichtlich 3 Mio. t Rapssaat produzieren und davon mehr als 2 Mio. t exportieren. Die Engpässe in der Lagerhaltung, im Transport und im Export von Rapssaat durch den gleichzeitigen Export von Getreide halten an. Zudem wird eine gute Sonnenblumenernte von etwa 5,5 Mio. t (Vorjahr: 4,8 Mio. t) erwartet. Die ukrainische Sojaernte soll voraussichtlich: 880.000 t (Vorjahr: 700.000 t) erreichen. (Ps)

stats