--

Die niederländische Weizenproduktion 2016/17 veranschlagt das Analystenhaus Stratégie Grains auf 1,3 Mio.t mit einem Mahlweizenanteil von lediglich 19 Prozent. Damit liegen die Niederlande deutlich unterhalb des EU-Durchschnitts von 69 Prozent. Der Importbedarf liegt bei knapp 5 Mio.t. Der Verbrauch zu Nahrungsmittelzwecken wird auf 2,4 Mio.t veranschlagt, 3,5 Mio.t werden zur Tierfütterung verwendet. An Gerste werden lediglich 240000t erzeugt, der Importbedarf liegt dagegen bei 2,1 Mio.t. Davon fließen 1,8 Mio.t Gerste in die Tierfütterung.

Auch die Maisproduktion spielt mit knapp 200000 t keine relevante Rolle. Der Importbedarf 2016/17 liegt bei 4,7 Mio.t, wovon 2,3 Mio.t aus EU-Partnerstaaten sowie 2,4 Mio.t aus Drittländern eingeführt werden. Den Verbrauch für Nahrungs- und industrielle Zwecke veranschlagt Stratégie Grains auf 1,6 Mio.t und den Verbrauch zur Tierfütterung auf 2,9 Mio.t. Der Anbau von Ölsaaten spielt in den Niederlanden keine Rolle. Jedoch sind die Niederlande als wichtiger Umschlagort von Raps aus Australien und der Ukraine, von Sojabohnen und Sojaschrot aus Nord- und Südamerika am Markt. Abnehmer hierfür sind unter anderem Belgien und Deutschland.

Mengenmäßig wichtigstes Agrarerzeugnis der Niederlande ist die Milch. Aktuell werden knapp 13 Mio.t Milch erzeugt. Die produzierte Menge schwankt leicht, sie lag jedoch seit 1990 nie unter 10 Mio.t im Jahr. Die Milchproduktion ist aufgrund der ausgedehnten Grasflächen des Landes in ganz Holland zu finden. Der Selbstversorgungsgrad liegt bei 168 Prozent. Nur gut 3 Prozent der erzeugten Frischmilch werden exportiert, der Großteil der angelieferten Milch verlässt die Niederlande jedoch in verarbeiteter Form als Käse, Butter und Milchpulver.

Der Milchsektor ist überwiegend genossenschaftlich organisiert. Rund 85 Prozent der Milch werden von Genossenschaften verarbeitet. Seit dem Auslaufen der Milchquote Anfang 2015 hat die produzierte Milchmenge nochmals zugenommen. 1,5 Millionen Milchkühe und 0,3 Millionen Ziegen werden zur Milchproduktion gehalten. Die Milchleistung pro Kuh und Jahr liegt dabei im Schnitt bei knapp unter 7900 kg. Das ist im internationalen Vergleich hoch. Produkte des niederländischen Milchsektors werden zu knapp drei Vierteln nach Europa und zu einem Sechstel nach Asien exportiert. (az)


Mit herzlichem Dank für die Unterstützung an KS Agrar

Sie hätten gerne einen gesamten Überblick über alle Länder unserer Serie?
KS Agrar gibt ein Buch zur Serie heraus unter dem Titel "Landwirtschaft in aller Welt" mit vielen Zusatzinformationen und Fakten zu allen Ländern und den Entwicklungen in der Landwirtschaft. Das Buch erscheint zu den DLG-Feldtagen im Verlag Agrimedia/Ehrling. Preis: 29,90 EUR; ISBN: 978-3-86263-122-3.
stats