Holmer für 2013 zuversichtlich


Die Holmer Maschinenbau GmbH, Eggmühl, baut ihre Position am Markt für Zuckerrübenerntetechnik aus. Die Auftragslage erfreut. Die vergangene Geschäftssaison ist für Holmer erfolgreich verlaufen. Die positive Entwicklung beim Verkauf 2012 würde sich im laufenden Jahr fortsetzen; die Auftragseingänge entwickelten sich „erfreulich".

Im vergangenen Sommer wurde laut Holmer der 3.000ste Zuckerrübenvollernter ausgeliefert. Den weltweiten Marktanteil in diesem Maschinensegment beziffert das Unternehmen auf fast 50 Prozent. „Heute kommen fünf von zehn Köpfbunkerrodern auf den Rübenäckern der Welt von Holmer", so Jürgen Eifler, Vertriebsleiter im Unternehmen. Auch die Reinigungslader Terra Felis, vorgestellt 2009, hätten sich mittlerweile zu einer festen Größe in der Branche entwickelt. Dies gelte ebenso für die Trägerfahrzeuge Terra Variant, die bei der Gülle- und Feststoffausbringung zum Einsatz kommen. Für diese Maschinen wird in Eggmühl aktuell mit einer „deutlichen Absatzsteigerung" von bis zu 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr gerechnet.

Neben dem Firmensitz in Eggmühl bei Regensburg hat Holmer Tochtergesellschaften in Frankreich, Polen, Tschechien, der Ukraine und den USA. Ende August 2012 wurde gemeinsam mit dem chinesischen Partner Beijing Junhe Invest ein neues Service- und Ersatzteilcenter in der Provinz Xinjiang, direkt an der kasachischen Grenze, eröffnet. (Sz)
stats