Preisfrage

Holzpellets lohnen sich

Nach dem Absturz der Rohöl- und in der Folge auch der Heizölpreise in den vergangenen Monaten stellt sich die Frage, ob das Heizen mit Holpellets derzeit auch aus wirtschaftlicher Sicht noch Vorteile bietet. Unter Klimaschutzaspekten ist die Bioenergie-Heizvariante nach wie vor die bessere Wahl, meint das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster. Doch auch in finanzieller Hinsicht bleibe das Heizen mit Holzpellets weiterhin günstiger als die Wärme auf Basis von Heizöl oder Erdgas.

Zu Beginn des neuen Jahres hält der Preis für Holzpellets dabei nach Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV) sein stabil niedriges Niveau. So liegt der Preis für eine Tonne Holzpellets in diesem Monat im Landesdurchschnitt bei 255,68 (Januar 2014: 284,93) €. Das entspricht einem Anstieg von 0,8 Prozent gegenüber Dezember 2014.

Ein Kilogramm Holzpellets sei momentan für 25,57 Cent zu bekommen, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets kostet laut DEPV 5,11 Cent. Da der Ölpreis sich momentan im freien Fall befindet, schrumpft zwar der Preisabstand. Dennoch ist das Heizen mit Holzpellets den Angaben zufolge immer noch 2,7 Prozent günstiger als die mit Heizöl erzeugte Wärme (5,26 Cent/kWh). (Sz)
stats