Humana bestätigt Kooperationsabsicht


1

Die Humana Milchindustrie GmbH, Everswinkel, wird die Zusammenarbeit mit der Nordmilch AG, Zeven, intensivieren. Dies bestätigen beide Unternehmen heute in einer Pressemitteilung. Danach beabsichtigen die beiden genossenschaftlichen Unternehmen ihre Vertriebsaktivitäten zu bündeln. Begründet wird die Absicht mit der zunehmenden Volatilität der Märkte und den daraus resultierenden instabilen Milchauszahlungspreisen. Angesichts der voranschreitenden Konsolidierung auf der Abnehmerseite im Handel und der europäischen Milchindustrie müsse die Position der Milchverarbeiter in Deutschland gestärkt werden, heißt es weiter. Die geplante Zusammenlegung der Vermarktungsaktivitäten erfolge im Interesse der insgesamt 17.000 Milchbauern. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörden solle die neue Gesellschaft im Frühjahr 2009 starten.

Die anhaltende Liberalisierung des Milchmarktes erfordere das Überdenken alter Strukturen. Es sei Absicht beider Unternehmen, den Veränderungsprozess aktiv mitzugestalten. Zu Geschäftsführern des neuen Gemeinschaftsunternehmens seien der Mitteilung zufolge Rolf Janshen, Geschäftsführender Vorstand der Humana Milch Unio eG, und Dr. Josef Schwaiger, Vorstandvorsitzender der Nordmilch AG, benannt worden. (dg)

stats