1

Im Jahr 2000 waren in Deutschland insgesamt 35 Hydro N-Sensor-Geräte der Firma Hydro Agri Deutschland GmbH, Dülmen, auf Getreideschlägen im Einsatz. Für das Jahr 2001 seien weitere Versuche zum Einsatz in Zuckerrüben, Kartoffeln und Raps vorgesehen, teilt das Unternehmen mit.
Der Hydro N-Sensor ist ein optisches System zur Optimierung der teilflächenspezifischen Stickstoffdüngung. Das Prinzip des Verfahrens bestehe darin, den Stickstoffbedarf der Pflanzen während der Düngerausbringung online zu messen und die auszubringende Stickstoffdüngermenge während der Überfahrt entsprechend dem Bedarf der Pflanzen laufend neu einzustellen, erklärt das Unternehmen. Die bisherigen Ergebnisse zeigten, dass ein Mehrerlös von 30 bis 50 DM/ha auf Getreideschlägen erzielt werden kann. Demnächst werde auch die Anwendung bei Pflanzenschutzmitteln und Wachstumsreglern geprüft. (ED)
stats