Der israelische Düngerproduzent Israel Chemicals Limited (ICL), Tel Aviv, berichtet von einem starken 2. Quartal 2012. Die Nachfrage nach Düngemitteln soll weiter steigen.

Die Umsätze stiegen im 2. Quartal auf knapp 2 Mrd. (Vorjahr: 1,93) US-$. Diese Zuwächse sind auf das gesteigerte Liefervolumen an Kalisalz durch Verträge mit China und die starke Nachfrage in Brasilien, sowie auf die gesteigerten Absätze an Kali- und Phosphatdüngern zurückzuführen.

Der Bruttogewinn betrug im 2. Quartal 852,7 Mio. (Vorjahr: 870,8) US-$, das Unternehmen erklärt den leichten Abfall mit erhöhten Rohstoff- und Energiekosten sowie Kursschwankungen. Das Betriebsergebnis für das 2. Quartal 2012 stieg im Vergleich zum 1. Quartal gar um 56 Prozent. Dies wird mit reduzierten internen Kosten begründet.

Die ausstehenden Lieferungen nach China und Indien, sowie der hohe Bedarf in Brasilien würden auch auf ein starkes 3. Quartal 2012 hinweisen. Wegen der höheren Getreidepreise wird eine stärkere Nachfrage nach Düngemitteln in der kommenden Saison erwartet. (ah)
stats